Zum Inhalt springen



In Fliesen bohren – Tipps und Anleitung



Jeden Heimwerker überkommt ein natürliches Unbehagen, wenn es darum geht, in Fliesen zu bohren. Der Grund ist einfach: Fliesen gehen schneller kaputt, als man denkt. Doch es gibt Situationen, in welchem Sie nicht drum herum kommen in eine Fliese zu bohren. Nicht immer es es möglich ein Loch in die jeweilige Fuge zu setzen. So kann der neue Handtuchhalter, die Duschstange oder auch die Duschbrause ganz schnell ein Problem verursachen.

Wieso Sie erst gar nicht in die Fuge bohren sollten

Es ist nicht ratsam in eine Fuge zu bohren. Sie beschädigen dabei immer gleich zwei, wenn nicht sogar vier Fliesen. Zwar ist es einfacher ein Loch in die Fuge zu setzen, doch es ist nicht empfehlenswert. Wenn Sie die Möglichkeit haben, dann sollten Sie also grundsätzlich in eine Fliese bohren. Mit den nachfolgenden Tricks geht das ganz einfach.

Wieso Sie nicht einfach so in eine Fliese bohren können

Der Grund ist einfach – Fliesen sind spiegelglatt. Setzen Sie einen Bohrer einfach so auf eine Fliese, so werden Sie ganz sicher abrutschen. Ein Loch zu bohren ist so nicht möglich. Eher noch werden Sie die gesamte Fliese zerkratzen. Schaffen Sie es dennoch ein Loch anzusetzen, so kann es schnell passieren, dass Ihnen die Fliese springt und Sie einen Riss verursacht haben. Was also tun?

Tipps und Tricks, um in Fliesen bohren zu können

Vergessen Sie spezielle Fliesenbohrer und alles, was die Industrie Ihnen aufschwätzen will. Es gibt ein paar einfache Tricks, um ein Loch in eine Fliese zu bohren, ohne dass Sie unnötig Geld ausgeben. Trick Nummer Eins ist, dass Sie einfach an der Stelle, an der das Loch gebohrt werden soll, ein Kreppband kleben. So können Sie mit dem Bohrer nicht abrutschen. Trick Nummer Zwei ist, dass Sie das Loch, das gebohrt werden soll, einfach mit einem kleinen Nagel anklopfen. Ein schneller Schlag mit einem Hammer auf den Nagel und schon haben Sie eine Ansatzstelle für Ihren Bohrer.

Nutzen Sie zum Bohren in eine Fliese am besten einen Steinbohrer. Wie bereits erwähnt sind Fliesenbohrer Marketinggags während Metall- oder Holzbohrer abstumpfen oder erst gar nicht funktionieren. Setzen Sie Ihren Bohrer an und bohren Sie ohne Schlag ruhig und langsam. Erst, wenn Sie die Fliese durchbrochen haben, können Sie auf Schlagbohren umstellen. So kommen Sie auch durch hartes Mauerwerk hinter der Fliese. Beachten Sie, dass Wasserrohre niemals horizontal laufen, sondern stets vertikal nach oben oder unten. So müssen Sie sich keine Sorgen machen, wenn Sie direkt neben einem Wasserhahn bohren. Solange Sie nicht über oder unter dem Hahn bohren ist alles in Ordnung.

Weitere Artikel:




« Preise für Dachziegel – Salzwasserpool bauen und pflegen »

Keine Kommentare »

Noch keine Kommentare

Kommentar-RSS: RSS Feed für Kommentare zu diesem Artikel.

Hinterlasse einen Kommentar