Zum Inhalt springen



2010/09/30

Trittschalldämmung

„My home is my castle“ – Geflügelte Worte, die aber in der Tat genau das ausdrücken, was viele mit ihrem Heim verbinden: Ein Ort, um sich zur Erholung von der Umwelt und dem Alltag zurückziehen und im wahrsten Sinne des Wortes die Tür hinter sich zuzuschließen. Voraussetzung für solch einen Rückzugsort ist aber vor allem auch Ruhe. Umgebungslärm kann der Einzelne zwar nicht unterbinden, doch lästige Störgeräusche, die aufgrund bautechnischer Gegebenheiten vorhanden sind, lassen sich mit einfachen Mitteln vermeiden.

Hierbei gehören lästige Trittgeräusche sicherlich mit zu den unangenehmeren Erscheinungen, insbesondere in Mehrfamilienhäusern. Um dem Bewohner einen Stock tiefer nicht buchstäblich „auf dem Kopf herumzutrampeln“, oder nicht jeden Hüpfer, der im Kinderzimmer gemacht wird im Wohnzimmer zu hören, sollte unbedingt vor dem Verlegen eines neuen Parkettbodens eine Trittschalldämmung ausgelegt werden.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Gaskochfeld

Unter den Hobby-Köchen sind viele, die sich ein Gaskochfeld wünschen. Andere haben Berührungsängste, wenn es um Gas und offenes Feuer geht. Dabei haben gerade diese Kochfelder ganz besondere Vorzüge. So lassen sich die Größe der Flamme und damit die Hitzemenge ganz genau dosieren. Sobald das Gas brennt, hat es sofort die gewünschte Temperatur. Töpfe und Pfannen müssen nicht Plan aufliegen, sollten allerdings Metallgriffe haben. Sobald die Flamme erloschen ist, ist auch die Hitze weg.

Das Reinigen eines Gaskochfeldes ist genau so einfach. Fettspritzer oder verschüttete Flüssigkeiten lassen sich mit einem einfachen Schwamm und einem handelsüblichen Spülmittel mühelos entfernen. Da die Kochmulde nicht heiß wird, brennen sich Lebensmittel nicht ein. Häufig kommt hier Hartglas, Sicherheitsglas oder Edelstahl zum Einsatz. Die glatte Oberfläche verhindert, dass sich der Schmutz festsetzt. Die Einzeltopfträger sind häufig aus Gusseisen oder emailliertem Stahl. Diese werden extrem heiß. Zum Reinigen können die Einzeltopfträger einfach entfernt und im Geschirrspüler gereinigt werden. Somit sind Gaskochfelder besonders pflegeleicht.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Entkalkungsanlage

In vielen Regionen Deutschlands wird Grundwasser genutzt, um Trinkwasser zu erhalten. Dieses Grundwasser entsteht aus sehr weichem Regenwasser und dem Versickerungswasser von Flüssen. Das Wasser strömt, ehe es zu Trinkwasser wird, durch viele Gesteinsschichten. Diese filtern dabei das Wasser.

Daneben werden allerdings auch Erdalkalimetalle, die sich in Steinen befinden, durch das Wasser gelöst und mitgenommen. Ein Teil dieser Stoffe wird umgangssprachlich als Kalk bezeichnet. Gerade in den Gegenden, in denen Grundwasser verwendet wird, ist der Kalkgehalt des Trinkwassers besonders groß.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Kosten für die Verlegung von Laminat

Laminat von einem Fachmann verlegen zu lassen, ist mitunter sehr kostspielig. Es gibt jedoch Wege, die Kosten bei gleich bleibender Qualität zu senken. Diese Möglichkeiten gilt es zu erkennen und zu nutzen, um das Sparpotential auszunutzen, welches gerade in Zeiten des starken Konkurrenzkampfes nicht zu unterschätzen ist.

Unverbindlichen Kostenvoranschlag einholen

Jeder Kunde hat selbstverständlich das Recht, sich gleich mehrere Angebote von Fachleuten einzuholen. Nachdem die Quadratmeterzahl und die Art des Laminats angegeben wurden, welches verlegt werden soll, kann ein Fachmann einen unverbindlichen Kostenvoranschlag erstellen. Es lohnt sich in jedem Fall, gleich mehrere Angebote einzuholen und die Preise in aller Ruhe zu vergleichen. Der Konkurrenzkampf ist gerade bei Handwerkern sehr groß und so sinken die Preise zusehends. Die Rabattschlachten kommen vor allen Dingen dem Kunden zugute, der nach fairen Preisen für das Verlegen seines Laminats sucht.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Latexfarbe

Latexfarbe hat viele Vorteile. Dennoch gilt es einige wichtige Dinge zu beachten, denn nicht überall ist das Streichen mit Latexfarbe auch erlaubt.

Latexfarbe im Innenraum

Generell ist Latexfarbe zur Nutzung im Inneren der Wohnung oder des Hauses kein Problem. Das Streichen mit dieser Farbe wird aber von einigen Vermietern ausdrücklich untersagt. Grund dafür ist die Tatsache, dass Latexfarbe nicht atmungsaktiv ist. Diese Farbart sollte deshalb nicht an tragenden Wänden verwendet werden. Diese sollen schließlich atmungsaktiv bleiben, um keinen Schimmel zu bilden. Wer Eigentum besitzt, darf zwar grundsätzlich immer und überall mit Latexfarbe streichen, sollte aber dennoch die oben genannte Regel beherzigen.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Laminat auf Teppich verlegen

Der alte Teppich hat ausgedient und es soll ein schöner neuer Laminatboden verlegt werden. Nun stellt sich die Frage, ob das Laminat auch direkt auf den Teppich verlegt werden kann. Schließlich erspart dies das Herausreißen des Teppichs und sogar das Bestellen des Sperrmüllwagens. Doch kann Laminat überhaupt auf einem Teppichboden verlegt werden?

Die Beschaffenheit des Teppichs

Generell ist es durchaus möglich, Laminat auf Teppich zu verlegen. Dabei spielt aber die Beschaffenheit des Teppichs eine wichtige Rolle. Einige Voraussetzungen muss der Teppichboden zwingend erfüllen, damit das Verlegen von Laminat auf diesem möglich ist. So darf es sich beispielsweise nicht um einen Flokati handeln. Dieser ist zu hochflorig und unter dem verlegten Laminat würden sich Luftlöcher bilden, durch die der neue Holzboden knacken und gar brechen kann.

(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Bodenbelag für den Balkon

Wer auf den standardmäßigen Bodenbelag für den Balkon verzichten möchte, kann natürlich viele Alternativen nutzen. Hier gilt es jedoch, einige Dinge zu beachten. Schließlich soll der Balkonboden lange schick aussehen und auch nach Jahren noch in neuem Glanz erstrahlen.

Die Balkonart spielt eine tragende Rolle

Wer einen Balkon besitzt, dem sollte klar sein, dass der Balkon jeder nur erdenklichen Witterung ausgesetzt ist. Entsprechend muss auch der Bodenbelag für den Balkon ausgewählt werden. Hinzu kommt die Frage, ob der Balkon vollkommen, halb oder gar nicht überdacht ist. All diese Faktoren spielen eine wichtige Rolle bei der Wahl des passenden Bodenbelags.

(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Pergola selber bauen

Eine Pergola kann fest an einem Haus angebracht sein oder frei stehen. Sie kann als Laubengang dienen und verschiedene Gebäude miteinander verbinden. Pergolen vermitteln das Gefühl von Schutz und Gemütlichkeit. Sie bieten Sicht- und Wetterschutz sowie Rankmöglichkeiten.

Selber bauen

Für die Planung und Vorbereitung ist es wichtig zu wissen, dass die senkrechten Stützpfeiler in Metallschuhen untergebracht werden sollten, damit sie nicht faulen. Das Holz für den Pergolabau sollte witterungsbeständig gewählt werden. Wer eine lange Lebensdauer bevorzugt, wählt am besten Eichenholz, das sehr hart und ausdauernd ist. Eine Pergola kann auch aus Metall angefertigt werden. Ebenso ist ein Material-Mix aus Glas, Kunststoffen und anderen Baustoffen ist möglich.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Teppichfliesen verlegen

Teppichfliesen zu verlegen, erfordert ein ruhiges Händchen. Diese sind meist selbstklebend und müssen möglichst auf Anhieb richtig platziert werden, da hochwertige Teppichfliesen entsprechend fest und gut kleben. Ein wenig Übung ist erforderlich, um Teppichfliesen ordnungsgemäß verlegen zu können.

Wo anfangen?

Natürlich können Teppichfliesen ganz einfach von Wand zu Wand nebeneinander verlegt werden. Sind diese jedoch mit einem speziellen Muster ausgestattet, muss in der Raummitte begonnen werden. Das Verlegen von Teppichfliesen funktioniert in diesem Fall ähnlich wie das Verlegen normaler Bodenfliesen. Im Baumarkt ist neben den Teppichfliesen auch entsprechende Verlegeschnur erhältlich.

(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Fliesen streichen

Die grünen oder brauen Fliesen in Bad und Küche sind in die Jahre gekommen? Gerade in alten Gebäuden zieren uralte Fliesen die Wände, die zudem auch noch unschön aussehen aber das lässt sich ändern. Zum Hammer und zu neuen Fliesen muss dabei nicht gegriffen werden. Wer Geld sparen möchte, kann die unschönen Fliesen einfach in der Lieblingsfarbe streichen.

Fliesenlack – Kostenintensiv und nicht notwendig

Ein Blick in den Baumarkt verrät es: Fliesenlack ist teuer. Da lohnt es sich fast schon, den Raum tatsächlich komplett neu zu fliesen. Etwa 70 Euro für gerade einmal drei Quadratmeter Fliesenfläche sind keine Seltenheit. Aber keine Sorge, denn auch diese Kosten können ganz einfach gesenkt werden. Fliesenlack muss nicht erworben werden, um seinem Bad oder der Küche einen nagelneuen Anstrich zu verpassen. Es geht auch günstiger.
(weiterlesen …)

Weitere Artikel:


Partner: Schlüsseldienst Köln